Sue sitzt vor Bücherregalen und hält die drei Bücher der Reihe aufeinander gestapelt auf ihrer Hand mit dem Buchrücken in die Kamera

[Rezension] Nicole Böhm – One Last Song

Guden!
Um “One Last Dance” kam ich vor allem auf dem Discordserver von Anabelle Stehl nicht drum herum. Dort hatten viele den ersten Band oder sogar zwei Bände schon gelesen und haben auf den dritten Band, der im April erschienen ist, hin gefiebert. Und irgendwann hatten sie mich soweit, dass ich bei der Signieraktion über die Buchhandlung Graff mitgemacht habe. Diese Buchhandlung macht regelmäßig mit verschiedenen Autor*innen Signieraktionen. Die kann man gut über Instagram verfolgen. Seit ich die Buchhandlung entdeckt habe, sind einige signierte Bücher bei mir eingezogen. Die meisten der Bücher wollte ich mir zum Glück sowieso dieses Jahr kaufen.
Auf einem bräunlich-lila farbenen Hintergrund mit goldenen Punkten, die in Reihen senkrecht im Hintergrund des Titels verlaufen, steht in weißen Druckbuchstaben "One Last" und in goldenen Druckbuchstaben "Song". Der Autorinnenname steht in dünner Druckschrift in dunkler Farbe am oberen Rand des Covers.
Nicole Böhm One Last Song | Mira Taschenbuch | 440 Seiten | Broschiert (12,99€) | 978-3-7457-0122-7

 

One Last

(1) One Last Song — (2) One Last Dance — (3) One Last Act

 

Inhalt

In New York auf der Bühne zu stehen, das ist Rileys großer Traum – doch trotz harter Arbeit kommt sie nicht weiter. Als sie einen Job als Kellnerin im Bistro der New York Music & Stage Academy ergattert, ist sie der Musikwelt wenigstens ein kleines Stück näher gekommen. Dort lernt sie Julian kennen, der den großen Durchbruch als Musiker bereits geschafft hat. Und obwohl sie sich eigentlich nur auf ihre Karriere konzentrieren möchte, steht ihre Gefühlswelt plötzlich Kopf. Auch Julian ist fest entschlossen, sich von Riley fernzuhalten. denn er hat sich geschworen, sich nie wieder auf eine Frau einzulassen, die auch auf die Bühne will. Durch die gemeinsame Liebe zur Musik kommen sich die beiden dennoch näher. Als ihre Beziehung ins Licht der Öffentlichkeit gezerrt wird und alles droht auseinanderzubrechen, wird Riley schmerzhaft klar, dass das Leben im Rampenlicht auch seine Schattenseite hat.

Meine Meinung

Ich mag Cover mit großen Schriftzügen und mit diesem Cover hat sich dieses Buch sowieso schon in mein Herz geschlichen. Die Farben und der Schriftzug harmonieren sehr gut zusammen.
Die Geschichte hat mir echt gut gefallen. Obwohl alle von dem Buch geschwärmt haben, war ich skeptisch. Die Geschichte hat mich nicht enttäuscht. So ungern ich solche Geschichten mit Berühmtheiten und “Normalos” normalerweise lese, hat mich Nicole Böhm total begeistert. Es hat alles sehr gut zusammen gepasst. Der Verlauf der Geschichte hat mir gut gefallen. Es war nicht übertrieben oder zu viel hin und her und ich bin nur so über die Seiten geflogen. Der Schreibstil hat dabei nur geholfen. Super entspannt, locker, flüssig.
Die Figuren haben mir sehr gut gefallen. Riley ist eine großartige Person, die sich durchkämpft, ihren Traum verfolgt. Ich fand sie sehr inspirierend und mochte sie sehr gerne. Auch Julian mochte ich sehr gerne. Er lässt nicht immer den Großkotz raushängen, der er wegen des Erfolgs sein könnte.

5 graue Bembel (Krüge) mit blauer Ranke für Apfelwein vor einem hellblauen Hintergrund.
5 von 5 Bembel

 

Habt ihr dieses Buch oder sogar schon die ganze Reihe auch gelesen?
Eure Susanne

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *